start over again

My blog – it came back to my mind…finally, after my soul came to rest, as my body urged me to! I’m sick at home, because of a bad cold. I could go on whining now but actually – NO! I ll just change the topic…

There are at least 3 things I learned during my past travels:

1st: Always say YES

(Of course only if you want to! Just in our society we tend to say “No” even if we would like to say Yes but we are educated like this. Modesty, false modesty…or let’s say, learn to say yes more often, as it’s not that easy as you may think, just watch yourself and be honest to yourself.)

2nd: After the rain there is always sunshine! And If there are rocks on your path, build something nice out of it!

3rd: If you want to do something, DO IT! NOW!

So that’s what I am doin now, as I got some time for myself, I got forced to 😉 I am doin what I want to do. I wanna work on my blog, so I am startin to write again.

And I did dream of doin it bilingual, so I do write in English today. It may not be perfect, but tell me, who’s perfect? haha! I am actually thinking of a compromise as I am naturally quite lazy sometimes. So – instead of writing every post in 2 languages – I ll write one in English when I feel like and i won’t bother to translate it into German. Same way around. So something to read for my family and friends back home and something to read for my international friends and those who are able to understand both of those languages.

At least like this, I ll stay in practice – I probably did improve my English skills during my travels, even if I decline all the time…again false modesty or maybe I am just longing for some praise from others.Everybody is looking for appreciation somehow, don’t we?

Anyway – here I am again…my beloved blog….(floating around in the world wide web without any attention. Not even from me, which is the worst!!!) – dear blog, i am sorry, but I am back now, I promise i ll try to improve! I got motivation again…(dear lord, send me some steadiness, keep my motivation up and not only for 2 days, like those times before! *big smile*)

Today, after being sick for a week now, it’s the first day I feel any kind of power again! I just started on a new job and after workin only once, I gotta call in sick 🙁 but my colleagues told me, it happend to them too during the first few months in this job. I am a flight attendant now and I am sooo happy that my dream finally came true. Not of being a flight attendant in particular but as a child, growing up close to an airport and always being curious about other countries and cultures, my dream was to once work at the airport. You get to know so many kinds of people, it’s always colorful, exciting, you see people come and go, it’s busy, not boring at all and now, finally, I am in the middle of everything, it’s buzzling and i love it! You never know what’s goin to happen on the next flight, what kind of people will i get in contact with, which situations will I have to accomplish?! The best job that could have happend to me after my travels…couldn’t sit back in an office again now after those experiences.

The world out there is the best university. And funny how this job came to me in the right moment…i didn’t force it….i don’t know why I was worrying so much about what to do AFTER! After being out of this system I ran from. Of course, I am back now to it, and because of this system I only got the opportunity to do something else but still, it’s a pretty tough system, which is destroying people, which makes them sick, sick in their minds. People get burned out from the lifestyle of our society and all the pressures we built up ourselves. I realised that the life I lived wasn’t healthy and I made it to escape…travelling made me feel free again…made me forget the meaning of the word stress.

Ok, enough for todays philosophies, haha! Everybody already asleep, readin this? Anyhow – my blog came back to life by putting down some thoughts. Hope you ll be with me in the future, following me putting more and more life to this blog. Maybe you even help me with some comments, some of your own thoughts and/or experiences.

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

5 Minuten Sonne

15.30 Uhr in Griffith, NSW: 36 Grad…das ist fuer hier und die letzte Zeit schon fast wenig. Doch ganz ehrlich, eben sass ich nicht mehr als 5 Minuten draussen in der Sonne und ich hatte GENUG! Wer haette das je von mir erwartet, nicht mal ich selbst…ich und von der Sonne genug?

Tatsache, hier ist dem so. Es gab vor kurzem ne Hitzewelle und so wirklich ist die auch noch nicht vorbei…naechste Woche soll es hier schon wieder ueber 40 Grad geben. zum Vergleich, in Frankfurt sind es gerade 2 Grad Celsius. Ok, Down Under ist es Sommer und in der Heimat ist Winter. Trotzdem echt krass!

Und das Schlimmste, bei dem Wetter denkt man automatisch an Strand, Palmen, Swimming Pools, Coctails und jede Menge Spass! Doch nein, hier ist dem nicht so. Ich sitze mitten in der Pampa ohne Strand, ohne Pool, nicht mal nen Schwimmbad haben die in der verkackten Stadt von Griffith…ok, gelogen, nen Indoor-Bad haben sie. Doch macht das Sinn???

Auf jeden Fall habe ich hier das erste Mal so richtig in meinem Leben begonnen Klimaanlagen zu schaetzen, also so richtig!!! Ich frage mich wie es die Menschen hier vor dieser Erfindung ueberlebt haben!

Noch eines steht fest: Ich liebe den Wechsel der Jahreszeiten und auch wenn der Winter in Deutschland auf jeden Fall zu lang ist, auch Winter hat definitiv was sehr Schoenes und auf Dauer wollte ich das nicht missen!

Leave a Comment

Filed under Travel

Barfuss

Der Erde ganz nah und gefuehlt so frei

Barfuss laufen ist eines der schoensten Dinge der Welt. Man fuehlt sich frei und es weckt definitiv Kindheitserinnerungen in mir! Seit ich am Reisen bin, bin ich oft barfuss unterwegs und ich lieeeebe es!!!! In Neuseeland und in Australien geht man auch gerne mal barfuss im Supermarkt einkaufen, faehrt barfuss Auto oder geht barfuss im Regen spazieren. IMAG0805

Heute ist mir wieder bewusst geworden wie schoen es ist, dass ich so oft barfuss sein kann.

Ich bin gerade in Griffith, um genau zu sein seit dem 1. Januar. Ich kann es hier nicht ausstehen, aber trotzdem geht es mir sehr gut.

Ich hab nen tollen Job und ich bin hier rein zum Geld verdienen und sparen. Und nebenbei sammelt man unglaublich viele Erfahrungen UND man lernt mal wieder die kleinen Dinge des Lebens zu schaetzen….wie halt das Barfuss laufen.

Wobei das hier auch recht selten ratsam ist. Auf der Arbeit tragen wir schweres Arbeitsschuhwerk und tagsueber ist der Asphalt hier zum Barfusslaufen definitiv viel zu heiss und auch sonst will man aufpassen, bei dem was hier rumkreucht und fleucht 😉

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

Ich und mein Blog

Ich und mein Blog ….oder: Eine Hassliebe

Ich liebe die Idee eines Blogs und ich liebe meinen Blog, so viel darf schon mal gesagt werden! Ich liebe die Aufmachung meines Blogs und auch den Gedanken, dass mir so alle Daheimgebliebenen folgen koennen, egal wie weit weg ich auch bin. Hmmm, so sollte es wohl sein – doch wenn man nie schreibt in seinem Blog, dann ist es mit der Liebe wohl vorbei…daher Hassliebe.

Irgendwie schaffe ich es einfach nicht zu schreiben, obwohl ich doch so viele tolle Ideen habe und besonders so viele Erlebnisse aus denen diese Ideen reifen.

Bloed nur, dass wenn ich diese Ideen habe, ich diese nicht aufschreibe bzw. dafuer keine Zeit habe (mir nehme?!?)

Und wenn ich dann die Zeit habe, dann habe ich keine Lust oder keine Idee oder schlechte Laune (grummel*)

Die beste Idee, die ich hatte, war ja dazu noch, den Blog in 2 Sprachen aufzubauen! haha….got that?! Guter Witz, wa?!

Kommt Zeit, kommt Rat! Immerhin schreibe ich heute mal nen Post ueber meinen Blog, denn wie gesagt, eigentlich liebe ich ihn sehr! Auch wenn ich es noch nicht beherrsche die Schriftgroesse selbst zu bestimmen (?!? komisch, irgendwie hat mein Blog ein Eigenleben oder gar Charakter und bestimmt so manches einfach selbst!) …aber wozu heisst er auch “krassverpeilt” – das kommt ja nicht von irgendwoher!

So – das wollte ich unbedingt mal loswerden, dass hier ja keiner einen falschen Eindruck bekommt!

JA – Ich lieeeebe meinen (noch) so leeren Blog! Und manchmal hasse ich ihn dafuer, dass er mir vorwuerft so leer zu sein 😀

So ist das Leben, Yin und Yang, Liebe und Hass, Glueck und Pech, Geben und Nehmen, Auf und ab….Eins geht nicht ohne das Andere!

…und eins muss noch gesagt werden: heute ist der 12.12.2012….und so ein Datum werden wir nicht mehr haben….denn nen 13. Monat gibt es nicht!!!!

Ich wuensch Euch schon mal nen guten Rutsch in 2013, falls ich es vorher nicht mehr schaffe zu bloggen ;))

blubb, ich bin raus!

Leave a Comment

Filed under Allgemein

neu II

Alles auf Anfang II

Lang ist es her, dass ich einen entscheidenden Entschluss getroffen habe. Alles auf Anfang. Das hiess: Job kuendigen, Wohnung kuendigen, Flug buchen….etwas spaeter dann: Wohnung leer raeumen, Auto verkaufen, letztes Hab und Gut bei Freunden bunkern und Rucksack packen.
Schlussendlich Freunden und Familie “Lebe wohl” sagen und ab in den Flieger nach Singapur! Ab geht es auf die grosse ungewisse Reise mit dem Endziel: Australien!

Alles auf Anfang…und das immer wieder! Neue Umgebung, neue Bekanntschaften, neues Abenteuer!

Ich liebe mein neues Leben! Welcome to my world of travelling! Schoen, dass Ihr dabei seid!

Leave a Comment

Filed under Travel

neu


alles auf anfang

So lautet die Devise. Was draus wird? Das wird man sehen. wie sagt man so schoen, hinterher ist man immer schlauer!

Oh man – Aller Anfang ist schwer. – So lautet ein Sprichwort.

Sprichwörter kommen ja nicht von irgendwoher. Das hab ich jetzt auch schon feststellen dürfen. Aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…haha, A- oder B-Hörnchen?! Es geht ja quasi immer darum ne Entscheidung zu treffen…A oder B. Jeder Neuanfang beginnt mit ner Entscheidung. Und die, ja die, hab ich (endlich) gefällt!

Punkt um – los geht’s – ab in ein neues Leben!

Bine xx

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Blogkonzeption

Hier wird rückwirkend analysiert, wie dieser Blog geplant wurde:

[14:06:07] Frida: Hi Irgendwer, busy? wie gehts dir?
[21:24:07] irgendwer: war bei Sohn von irgendwer
[22:47:02] Frida: hi!
[22:47:20] Frida: wie wars? schöne Zeit gehabt mit deinem kleinen Schatzi?
[22:47:38] Frida: trotzdem bist du irgendwie dauernd on hier?! how come?
[22:55:01] irgendwer: hey, ganz einfach: weil ich den computer nicht runterfahre…
[22:55:15] irgendwer: ich arbeite morgens, bin dann bei Sohn von irgendwer und arbeite dann abends noch mal
[22:55:25] Frida: achso
[22:55:29] Frida: dingdingding
[22:55:31] Frida: 😉
[22:55:38] Frida: so, how are you? alles gut?
[22:55:52] irgendwer: ja, mir gehts gut
[22:56:00] Frida: und klein Sohn von irgendwer?
[22:56:08] Frida: was hat er neues auf deutsch gelernt?
[22:56:17] irgendwer: dem geht’s auch gut. wir waren vorhin mal wieder zusammen essen
[22:56:26] Frida: schwein?
[22:56:27] irgendwer: ja, heute hat er gelernt, dach zu sagen
[22:56:29] Frida: 😉
[22:56:39] irgendwer: nein, paste mit bolognese
[22:56:39] Frida: 🙂
[22:56:43] irgendwer: und käse natürlich
[22:56:47] irgendwer: parmesan
[22:56:52] Frida: schwein-bolognese
[22:56:59] Frida: seeeeeehrgut
[22:57:18] Frida: und ilan drückt sich schon wieder in elat rum?
[22:57:26] irgendwer: ja
[22:57:30] irgendwer: diesmal ohne mich
[22:57:36] Frida: neid 😉
[22:57:42] irgendwer: das war mir etwas viel alles, das letzt mal
[22:57:53] Frida: wieso? wegen all den leuten?
[22:57:58] irgendwer: ja, kinder
[22:57:58] Frida: ihr wart zu fünft, oder?!
[22:58:04] Frida: kinder?
[22:58:10] Frida: lama?
[22:58:12] irgendwer: ja und ich war der fahrer
[22:58:16] Frida: na toll!
[22:58:23] irgendwer: und der wecker
[22:58:28] Frida: hm?
[22:58:49] irgendwer: na, die kommen morgens nicht aus der pofe
[22:59:00] Frida: achso, du warst der wecker!
[22:59:00] Frida: shiat
[22:59:14] irgendwer: na, egal
[22:59:24] irgendwer: war trotzdem gut
[22:59:45] Frida: ja, beneide euch bissel um das tauchen. ilan hat mir fotos geschickt. das muss unglaublich sein!
[23:00:06] Frida: voll der gute ausgleich, oder?! eintauchen in ne ganz andere welt!
[23:00:14] Frida: so friedlich, oder?! und trotzdem aufregend
[23:00:26] irgendwer: ja, das ist es
[23:00:29] Frida: achso, wg. dem blog-ding müssen wir noch mal quatschen.
[23:00:49] Frida: ich nehm mir demnächst mal zeit (die letzten wochen, da ging es drunter und drüber bei mir)
[23:01:13] Frida: und schreib mal meine fragen zusammen. wenn du die gelesen hast, können wir dann mal hier über skype telef.
[23:01:24] irgendwer: ok, gerne
[23:01:29] irgendwer: gefällt dir die domain?
[23:01:48] Frida: na, da haste ja was echt passendes gefunden
[23:02:08] Frida: scheinst mich wohl bissel zu kennen. war irgendwie schmeichelnd und beleidigend zugleich
[23:02:15] Frida: know what i mean?
[23:02:26] Frida: nee, schon cool so. meinst du nur, das schaut irgendwer an?
[23:02:37] irgendwer: I know exactly what you mean
[23:02:41] Frida: bei der domain kann ich ja theoretisch echt über alles schreiben
[23:02:48] irgendwer: genau
[23:02:48] Frida: oder
[23:02:54] irgendwer: alles was du willst
[23:03:05] irgendwer: naja
[23:03:13] Frida: ?! naja?!
[23:03:14] irgendwer: ob da einer draufschaut
[23:03:16] irgendwer: ?
[23:03:24] irgendwer: da muss man natürlich was nachhelfen.
[23:03:30] Frida: ok.
[23:03:40] Frida: aber da kennst du dich ja aus, oder?!
[23:03:44] irgendwer: aber damit ich anfange, meinen hintern zu bewegen, muss da erst mal was mehr content drauf
[23:04:25] Frida: i know. erstmal klären wir das Gerüst, Drumherum, Formelle, whatever und dann guck ich was ich zusammenbring.
[23:04:49] Frida: und dann kannste da erst mal deine meinung abgeben. wenn ich shit schreibe und du kannst das sicherlich beurteilen, dann lassen wir das
[23:04:50] irgendwer: ja, formal ist aus meiner sicht ein gespräch
[23:04:56] Frida: klar
[23:05:09] Frida: meine mail mit fragen, dann gespräch über skype
[23:05:22] irgendwer: und dann werde ich versuchen, Dich an einige dinge zu gewöhnen, wie z.B. auf keywords zu achten
[23:05:28] irgendwer: genau
[23:05:33] irgendwer: das kling genau richtig
[23:05:37] Frida: yep. das musst du mir durchaus erst mal erklären.
[23:06:11] irgendwer: ja schon. trotzdem hätte ich gerne erst Mal irgendwelchen content
[23:06:34] irgendwer: was auch immer du dir aus den fingern saugen kannst und willst
[23:06:53] Frida: nerv net. bin zur zeit net so fit 😉 ich guck was sich machen lässt
[23:07:07] irgendwer: das reicht ja als content
[23:07:16] Frida: was?
[23:07:52] irgendwer: gejammer, dass du nicht fitt bist
[23:07:59] Frida: du bist irgendwie witzig
[23:08:05] Frida: ok. verstanden
[23:08:09] irgendwer: danke
[23:08:13] Frida: HEVANTI
[23:08:14] irgendwer: für das kompliment
[23:08:20] Frida: g
[23:08:42] Frida: und sonst? morgen gehste mit nicola und irgendeine wat saufen?
[23:08:48] Frida: Florentin?
[23:08:51] irgendwer: ja, sieht so aus
[23:08:59] Frida: schade, dass ich nich mitkann
[23:09:16] irgendwer: mein arzt will mich zum nichtraucher kurs schicken
[23:09:17] Frida: mir geht deutschland grad so aufn s….
[23:09:26] Frida: haha, wie geil!
[23:09:38] Frida: mach! irgendeine kannste gleich mitnehmen!
[23:09:39] irgendwer: wenn ich ihm erzähle, dass ich abends drei bier trinke, dann schickt er mich zu den anoymen alkoholikern
[23:09:41] Frida: Rauchen sucks!
[23:09:50] Frida: 😀
[23:09:55] irgendwer: stimmt
[23:10:01] Frida: dann kannste irgendeine auch mitnehmen
[23:10:11] irgendwer: nee
[23:10:16] Frida: was, nee
[23:10:17] irgendwer: sind ja die anoymen raucher
[23:10:22] irgendwer: 🙂
[23:10:24] irgendwer: haha
[23:10:24] Frida: achso, forgot. slicha
[23:10:48] Frida: oder ihr müsst dann so tun als würdet ihr euch nicht kennen und euch andere namen geben
[23:11:23] Frida: sag mal, kennste irgendwelche erfolgreichen blogs bei denen man sich ideen holen kann 😉
[23:11:54] Frida: um es nicht klauen zu nennen….neee, quatsch. aber mal so bissel schaun wie ditte jeht, wa
[23:12:04] Frida: ich mein, schlechte blogs gibts echt viele, gell
[23:12:34] Frida: kannste das mit den keywords kurz schriftlich erklären?
[23:12:46] Frida: schlüsselwörter, die dann zu verlinkungen führen?
[23:13:14] irgendwer: wie willst Du heißen?
[23:13:30] Frida: gute frage. geht ja nur um vorname, oder?!
[23:13:43] Frida: Macht der Name auch schon was aus?
[23:13:50] Frida: Hipper Name = mehr leser?
[23:13:53] irgendwer: man, Du musst Dir natürlich einen verpeilten namen zulegen
[23:14:07] Frida: ich hab nen verpeilten spitznamen
[23:14:10] Frida: Frida

Comments Off on Blogkonzeption

Filed under Uncategorized

Ein Tag im Büro – Einer von Vielen

Oh mein Gott – Es ist Freitag, 17.36 Uhr und eigentlich habe ich es fast geschafft. Es müsste sich gut anfühlen, denn ich befinde mich wohl gerade im Endspurt des Tages und somit auch im Endspurt der gesamten Woche. Wie sich eine Woche laaaaaaaaaaang hinziehen kann, das habe ich diese Woche mal wieder am eigenen Leib erfahren dürfen. Jetzt sind es noch 23 Minuten und ich habe dieses wahnsinnig interessante Protokoll zu schreiben, welches mir mein Kollege mit schläfriger und durchaus höchstmotivierter Stimme diktiert hat. Auch er findet das Thema wohl sehr interessant. Naja, da sind wir wohl schon mal zu Zweit.

Nun sind es noch 21 Minuten und gerade Freitags weiß man nicht, was noch passieren kann. Mein Chef hat, als er von einer Besprechung in die andere gehetzt ist, noch ausgestoßen was für ein chaotischer Freitag dies mal wieder ist! Oh wie Recht er hat…Freitags ist hier meist besonders chaotisch und ich kann einfach nicht verstehen, warum man gerade deshalb diesen Tag nicht schon um z. B. 14.oo Uhr enden lässt? Würde dies nicht die allgemeine Stimmung erheblich anheben?!

Unterbrechung. Hatte gerade Gesellschaft von meinen Kollegen und eigentlich ist es gar kein so übler Freitag. Wir gestalten uns den Alltag ab und an durchaus etwas aufgelockert…alle reißen Witze in guter Stromberg-Manier und heute Mittag ging es heiß her in unserer Miniküche, die übrigens sehr gut ausgestattet ist. Dazu komme ich vielleicht später noch mal. Auf jeden Fall gab es heute Sushi und alle waren schräg drauf. Ich könnte diesen Blog wohl, da ich in einem Immobilienunternehmen arbeite, vielleicht nach Zimmern aufteilen. Hauptsächlich befinden wir uns in einem Durchgangszimmer. Ja, es ist traurig, ich arbeite und sitze in einem Durchgangszimmer 😉 nein, ich neige gerne zu Übertreibungen. Also doch, es ist ein Durchgangszimmer, aber doch auch Sekretariat genannt. Dazu kann ich auch später noch Einiges erzählen (Anm. des Schr.: Falls das Jemanden interessiert). Jetzt ist es 17.50 Uhr und langsam greift der kleine Wahnsinn um sich…ich werde leicht nervös und will endlich raus! Okay – es regnet in Strömen und ein Wind weht auch…es ist kalt und dunkel, aber ja, hätte ich die Wahl…ich würde jetzt sofort rausrennen, denn ich brauche dringend mein Wochenende!

17.51 h: Ich höre jetzt auf wirres Zeug zu schreiben – Moment, ein Freund schickt mir ne Nachricht auf Skype…rega, bewakasha (möchte ich gerne sagen; das ist Hebr. und heißt: „Moment bitte!“…Bin ich nicht höflich?!)

17.53 h: Es wird Zeit, dass ich meinen PC runterfahre und mein Protokoll schreibe ich am Montag, in aller Frische (guter Witz!). Puh, gleich ist es geschafft…ich wünsche allen, die mir nachempfinden können (und auch allen Anderen, okaaaaaaay, Ihr könnt ja auch nix dafür!) ein wunderschönes Wochenende mit vielen tollen Erlebnissen und vielleicht auch etwas Entspannung!

The End (17.55h)

Leave a Comment

Filed under Büro